Herbstkonzert "Emotionen"

Herbstkonzert "Emotionen" 2016   Das diesjährige Jahreskonzert des Musikvereins Leopoldau stand unter dem Motto „Emotionen“. Kapellmeister Wolfgang Bergauer versuchte in einer breit gefächerten Auswahl an Musikstücken die verschiedenen emotionalen Stimmungen einzufangen und das Publikum auf diese Reise mitzunehmen. Das Programm war anspruchsvoll, unterhaltsam und von großen Gefühlen geprägt. Beinahe schon traditionell führte Theresia Haiger mit Witz und Esprit durch das diesjährige Programm.

Gleich mit dem ersten Stück „Frühjahrsparade“ von Robert Stolz wurden die ersten sentimentalen Gefühle im Publikum geweckt. Um diese Wiener Seligkeit noch zu verstärken, folgte mit dem nächsten Titel „Das liegt bei uns im Blut“ von Carl Michael Ziehrer, eine Polka Mazur. Weiter ging es mit dem Stück, das dieser Veranstaltung den Titel gab, „Emotionen“ von Kurt Gäble. Ein nach vorne drängendes, kraftvoll rhythmisches Grundmotiv im ersten und dritten Teil als „Pulsschlag des Lebens“ und ein ruhiger, stellenweise zarter Mittelteil. Das sicher anspruchsvollste und imposanteste Werk war die „Festliche Ouvertüre“, op. 96 von Dimitri Schostakowitsch. Es wurde 1954 im Bolschoi-Theater zum Gedenken an die Oktoberrevolution uraufgeführt. Eine besondere Herausforderung wurde mit dem nächsten Stück „Flötenzauber“ von Stefan Walther an die Flötistinnen gestellt. Dieses Solostück für Flöten und Orchester wurde von den Musikerinnen des Musikvereins bravourös gemeistert und das Publikum schwungvoll in die Pause entlassen.

Das Jugendorchester des Musikvereins Leopoldau, die „Orange Corporation“ empfing die Besucher mit drei beeindruckenden Darbietungen. „Shut up“ aus dem Film „Walk the Moon“, „ Apollo 11“ von Otto M. Schwarz und dem „Maxglaner Marsch“ in einem Arrangement von Karl Edelmann. In diesem Rahmen wurden Elias Jesch die Urkunde zum Junior Master und Anna Auer das bronzene Leistungsabzeichen verliehen.

Weiter ging es mit der „Vajnorska-Polka“ von Karol Pádivý. Diese Polka wurde für Bundeswettbewerb „Polka, Walzer, Marsch“ in Ried, an dem der Musikverein Leopoldau teilnahm, einstudiert und ins Repertoire des Musikvereins aufgenommen. Mit „Summer Waltz“ von Eckhard Kopetzki wurde die Gelegenheiten wahrgenommen ein wenig gespieltes Instrument in den Vordergrund zu rücken. Theresa Bergauer präsentierte in einem gelungenen Solo die Marimba mit ihrem einzigartigen Klang und vielfältigen Möglichkeiten. Romantische Gefühle wurden mit „Bésame Mucho“ von Consuelo Velásquez geweckt und gesanglich durch Theresia Haiger interpretiert.

Mit den Marsch „Unter dem Doppeladler“ und dem „Radetzky Marsch“ als Zugabe, verabschiedete sich der Musikverein Leopoldau. Der Applaus des Publikums war ein hörbares Zeichen der großartigen musikalischen Darbietungen der Musikerinnen und Musiker. Der Musikverein Leopoldau freut sich über weiter zukünftige Veranstaltungen mit der großartigen Unterstützung durch den zahlreichen Besuch der Freunde der Blasmusik.

 

 

 

Herbstkonzert "Emotionen" 2016
Moderation von Theresia Haiger
Unsere Flötistinnen verzaubern
Orange Corporation
Summer Walz: Solistin Theresa Bergauer
Summer Walz: Solistin Theresa Bergauer
Herbstkonzert "Emotionen" 2016